· 

Blog-Mini-Serie: "Lerntechniken" - Teil 3: Loci-Methode

Heute führen wir unsere Blog-Mini-Serie zum Thema „Lerntechniken“ fort. In unserem dritten Teil stellen wir Euch die Loci-Methode vor.

 

Hierbei ordnet Ihr einzelnen Objekten eines vertrauten Ortes Lerninhalte zu, um sie später jederzeit wieder abrufen zu können. Ein Beispiel dazu: Im Flur Eurer Wohnung hängt rechts von Euch ein Bild, links steht eine Kommode und etwas weiter vorne seht Ihr eine Zimmerpflanze. Nun ordnet Ihr den einzelnen Objekten im Gang beispielsweise mathematische Formeln zu. Das Bild verknüpft Ihr mit dem Flächeninhalt eines Quadrats, die Kommode mit dem Volumen eines Quaders und die Zimmerpflanze mit dem Satz des Pythagoras. Wisst Ihr während einer Klassenarbeit eine der Formeln nicht mehr, begebt Ihr Euch gedanklich auf den Weg durch Euren Flur. Stellt Euch bildlich vor, wie Ihr die gewünschten Informationen abruft, indem Ihr das jeweilige Objekt untersucht. Die Loci-Methode eignet sich übrigens am besten für Informationen, die Ihr in einer gezielten Reihenfolge abrufen müsst, deshalb könnt Ihr sie sogar für ganze Vorgehensweisen bei bestimmten Aufgabentypen verwenden. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Testen der Loci-Methode!

 

Solltet Ihr Fragen haben oder Hilfe beim Lernen benötigen, stehen wir Euch sehr gerne zur Verfügung. Setzt Euch hierfür einfach telefonisch unter 08041/75271 oder per E-Mail an info@lernzentrum-thamm.de mit uns in Verbindung oder schaut einfach persönlich bei uns vorbei!

 

Euer Team vom LernZentrum Thamm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0