· 

Blog: Mini-Serie "Prüfungsvorbereitung" Teil 5: Pause

Wir führen unsere sechsteilige Blog-Mini-Serie zum Thema „Prüfungsvorbereitung“ fort. Heute sprechen wir über die Pausengestaltung.

 

Intensive Prüfungsvorbereitungsphasen verlangen ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Engagement von Euch ab. Das fordert den Geist und Körper gleichermaßen. Eine qualitative Pausengestaltung ist daher die Grundvoraussetzung, um genügend Energie für Euer Vorhaben aufbringen zu können.

 

Doch wie oft sollten Pausen eingelegt werden? Prinzipiell gilt: Mehrere Stunden am Stück zu lernen ist kontraproduktiv, da Ihr mit der Zeit müde werdet und Euch nicht mehr richtig konzentrieren könnt. Plant also idealerweise alle dreißig Minuten eine circa fünfminütige Pause ein! Habt Ihr Euch mehrere Lernblöcke vorgenommen, dann unterbrecht Ihr jeden zweiten Block um bis zu dreißig Minuten.

 

Und wie sieht eine sinnvolle Pausengestaltung aus? Die durch Fernsehen oder Social-Media ausgelöste Reizüberflutung strengt Euer Gehirn an und müllt es mit sinnlosen Informationen zu. Anstatt Kraft zu tanken, verbraucht Ihr kostbare Energiereserven. Geht also lieber wie folgt vor: Lüftet Euren Arbeitsplatz und beschäftigt Euch nur mit leicht umsetzbaren Dingen! Legt beispielsweise eine kleine Sporteinheit ein oder schließt kurz die Augen für einen Power Nap! Alternativ räumt Ihr Euer Zimmer auf oder erledigt den Abwasch. Am besten macht Ihr jedoch einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft. Dadurch bekommt Ihr Euren Kopf garantiert wieder frei und könnt voller Energie in die nächste Lerneinheit starten. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Pausieren!

 

Solltet Ihr Fragen haben oder Hilfe bei der Prüfungsvorbereitung benötigen, stehen wir Euch sehr gerne zur Verfügung. Setzt Euch hierfür einfach telefonisch unter 08041/75271 oder per E-Mail an info@lernzentrum-thamm.de mit uns in Verbindung oder schaut einfach persönlich bei uns vorbei! Im nächsten Teil sorgen wir für das passende Mindset.

 

Euer Team vom LernZentrum Thamm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0